Warum dieser eine Superfood zwingend in Ihren Haushalt gehört…

von Marco Bach, Autor von diversen Gesundheits- und Ernährungspublikationen wie Wunderelixier Apfelessig, Das Kokosöl Geheimnis, Magischer Ingwer & Goldenes Kurkuma

Die Anzahl der Superfoods ist gross und die Liste auch nicht abschliessend. Werde ich auf das Thema Superfoods angesprochen haben viele Menschen das Gefühl, dass es sich vor allem um exotische Lebensmittel wie Goji Beeren, Chia-Samen, Quinoa, Amaranth usw. handelt. Aber Achtung: Das muss überhaupt nicht sein. Den in seiner Wirkung fantastischen Superfood, welche ich Ihnen heute vorstelle, ist eigentlich alles andere als exotisch und jeder von Ihnen kauft ihn vermutlich auch regelmässig ein. Ich spreche von nichts anderem als der Zitrone. Ja, Sie haben richtig gehört die Zitrone ist ein Superfood. Und was für einer.

Die Zitrone ist vor allem wegen Ihrem hohen Gehalt an Vitamin C bekannt. Sie enthält aber auch Kalium, Kalzium, Magnesium und Phosphor. Aus der unbehandelten Zitronenschale werden ätherische Öle hergestellt. Berühmtheit erhielt die Zitrone vor allem bei der Bekämpfung der berüchtigten Krankheit Skorbut (akuter Vitaminmangel) bei Seefahrern.

Was macht die Zitrone so wertvoll?

Der Zitrone wird eine blutreinigende Wirkung nachgesagt. Im Weiteren hilft Zitrone nachweislich bei hohem Fieber. Dabei trinken Sie ganz einfach heisses Wasser mit Zitronensaft. Vitamin C ist ein wirkungsvoller Antioxidant. Antioxidantien helfen Ihnen, freie Radikale welche Ihre Zellen im Körper angreifen oder sogar abtöten wirkungsvoll zu bekämpfen. Diese Antioxidantien helfen zugleich für ein schöneres und jüngeres Hautbild sowie für strahlend glänzende Haare.

Einer der massivsten und wirkungsvollsten Vorteile der Zitrone ist aber seine basenbildende Wirkung im Körper. Zitrone schmeckt zwar Sauer im Mund, im Körper wirkt Zitrone (übrigens genau gleich wie Apfelessig) aber basisch. Durch unsere Essengewohnheiten in der westlichen Welt sind viele Menschen permanent übersäuert. Die Übersäuerung stammt von Fleisch-, Alkohol- und hohem Zuckerkonsum. In unserem Körper führt dies zu einem Ungleichgewicht, sodass der ph-Wert viel zu stark im sauren Bereich ist. Zitronensaft (aber bitte nicht aus Konzentrat in der gelben Plastikflasche) steuert durch seine basische Wirkung dieser Übersäuerung entgegen und hilft, den ph-Wert wieder mehr in den ausgeglichenen Bereich zu führen.

Ein einfaches Beispiel verdeutlicht dies: Wenn Sie ins Hallenbad gehen, dann wünschen Sie sich klares, reines Wasser. Wenn der ph-Wert nicht im Gleichgewicht ist (Sonnencrème, Urinsäure etc.) dann kippt, durch die Vermehrung von Algen, das Wasser und wird braun. Wird es jedoch durch Zusatz von basischen und algenhemmenden Stoffen behandelt, bleibt der ph-Wert im neutralen Bereich und das Wasser bleibt klar und rein.

Wie Sie sehen werden die überaus gesunden Eigenschaften der Zitrone vermutlich vielerorts komplett unterschätzt. Ich bin überzeugt, dass Sie die Zitrone das nächste Mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten, wenn Sie ins Regal greifen und eine kaufen.

Mein Kollege Mike Geary hat einen super spannenden Artikel über einen morgendlichen Trick geschrieben, welcher Ihnen hilft, sich zu entgiften, Ihre Verdauung zu verbessern und Ihren Stoffwechsel wieder anzukurbeln. Klicken Sie hier um diesen Artikel jetzt zu lesen.

 

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

6 Gründe, warum Sie Chaga-Tee trinken sollten

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Wenn Sie jemand zu Tee und Kuchen einlädt und Ihnen sagt, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.