8 einfache Schritte, um Entzündungen im Körper schnell zu senken

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

Entzündungen im Körper sind unsichtbar, aber leider sehr geschickt darin, Ihren Körper heimlich, still und leise zu zerstören. Sie sind für einige der schlimmsten Gesundheitszustände verantwortlich, wie Diabetes, Herzerkrankungen und sogar Krebs. Die Entzündungsreaktion ist in den menschlichen Körper integriert, und sogar positiv, wenn sie als akute Reaktion auf fremde Eindringlinge oder Verletzungen auftritt. Auf der anderen Seite ist eine chronische Entzündung alles andere als gut und kann zu Fettleibigkeit, Krankheit und frühem Tod führen.

Die gute Nachricht ist, dass Sie mehrere Schritte unternehmen können, um Entzündungen im Körper schnell zu reduzieren und so auch Ihr Risiko für gefährliche und tödliche Krankheiten zu reduzieren. Werfen Sie einen Blick auf die folgenden 8 Tipps. Wenn Sie diese Tipps befolgen, wird Sie Ihr Körper mit mehr Energie, einem besseren Gedächtnis und mehr belohnen.

Tägliches Grünzeug

Schon eine Tasse grünes Gemüse am Tag kann einen enormen Unterschied für Ihre Gesundheit ausmachen. Dazu gehören Spinat, Rucola, Salat und Grünkohl und viele mehr. Sie enthalten Antioxidantien und bioaktive Verbindungen, die Entzündungen reduzieren und freie Radikale daran hindern, neue Entzündungen zu erzeugen.

Machen Sie Schlaf zu einer Priorität

Schlafmangel führt das zu übermäßigen Entzündungen und erhöht Ihr Risiko für Fettleibigkeit, Diabetes, Herzkrankheiten und mehr. Wenn Sie schlafen, leistet Ihr Körper unglaubliche Arbeit bei der Reparatur und Verjüngung.  Deshalb sind sieben oder acht Stunden Qualitätsschlaf notwendig. Ständiger Schlafmangel löst Entzündungen aus und erhöht das Risiko für Herzkrankheiten, Diabetes, Stoffwechselprobleme, die zu Fettleibigkeit und Demenz führen, sowie Alzheimer. Nehmen Sie eine gesunde Schlafroutine an, gehen Sie jeden Abend zur gleichen Zeit ins Bett und stehen Sie täglich zur gleichen Zeit auf. Verbannen Sie Elektronik aus Ihrem Schlafzimmer und machen Sie Ihren Schlafplatz zu einem Ort der Ruhe.

Tauschen Sie eine Tasse Kaffee gegen grünen Tee aus

Trinken Sie regelmäßig drei oder vier Tassen Kaffee pro Tag? Wenn ja, ersetzen Sie mindestens eine dieser Tassen durch eine Tasse grünen Tee. Grüne Teeblätter enthalten Polyphenolverbindungen, die durch freie Radikale verursachte Schäden reduzieren und Entzündungen stoppen. Forschungen zufolge kann der regelmäßige Konsum von grünem Tee das Risiko von Alzheimer, Krebs und Gelenkbeschwerden verringern. Probieren Sie grünen Tee heiß oder eisgekühlt mit Zitrone und rohem Honig für einen leckeren, entzündungshemmenden Genuss!

Verzichten Sie auf Weizen und Getreide

Verarbeiteter Weizen und Körner sind billig, leicht zugänglich und überall zu finden – von Brötchen über Brot, Kekse und Cracker bis hin zu Nudeln – ein schnelles Frühstück, ein einfaches Mittagessen und ein schnelles Abendessen… Sie haben jedoch katastrophale Auswirkungen auf die Gesundheit und sind einer der Hauptverursacher von Fettleibigkeit, chronischen Krankheiten und Nahrungsmittelallergien und -empfindlichkeiten.

Zu den entzündungsfördernden Getreidesorten gehören Weizen, Mais, Soja und Roggen. Beachten Sie, dass glutenfrei nicht immer bedeutet, dass ein Lebensmittel unbedenklich ist. Zutaten wie Maisstärke, Kartoffelstärke, Reisstärke, Sojabohnen und Tapiokastärke sind oft in glutenfreien Lebensmitteln versteckt und sind hoch entzündlich. Zu den sicheren Mehlen gehören Mandelmehl, Kichererbsenmehl, Pekannussmehl und Haselnussmehl.

Verwöhnen Sie Ihren Darm mit guten Bakterien

Wenn schädliche Bakterien im Darm die guten Bakterien überwältigen, kommt es zu Entzündungen, die sich im Körper ausbreiten. Deshalb ist es wichtig, die gesunden Bakterien in Ihrem Darm zu nähren und die schlechten zu eliminieren, indem Sie verarbeitete und zuckerhaltige Lebensmittel weglassen. Wenn Sie Ihre Ernährung auf vollwertige, minimal verarbeitete Lebensmittel ausrichten und täglich einige Rohkostprodukte wie Joghurt, Kombucha, Kimchi und Sauerkraut zu sich nehmen, hilft das, Entzündungen zu reduzieren.

Entspannen Sie sich

Sie können die sauberste Ernährung überhaupt genießen und trotzdem von Entzündungen geplagt werden, wenn Sie konstant unter Stress stehen. Wie gehen Sie gegen Stress vor? Bewegung in der freien Natur, tiefes Atmen, Yoga, Tagebuchführung, kleine Auszeiten usw. können helfen, den Stress in Ihrem Leben zu kontrollieren. Lernen Sie, nein zu sagen, gehen Sie regelmäßig in der Natur spazieren und entspannen Sie sich einfach.

Lesen Sie Etiketten genau

Haben Sie schon einmal eine Packung im Supermarkt umgedreht und versucht, die umfangreiche Zutatenliste zu lesen? Wahrscheinlich handelt es sich bei vielen dieser Zutaten um Konservierungsmittel, Farbstoffe und andere schädliche Zutaten, die hinzugefügt werden, um die Haltbarkeit zu verlängern und das Essen attraktiver aussehen zu lassen. Leider können diese Inhaltsstoffe Entzündungen auslösen oder verschlimmern, besonders wenn Sie eine schwache Darmbarriere haben. Als allgemeine Regel gilt, dass Sie nur fünf oder weniger Zutaten zu sich nehmen sollten, die Sie aussprechen können und die Ihnen vertraut sind.

Gehen Sie raus in die Sonne

Sonnenschein ist eine 100% kostenlose Nahrungsergänzung, auf die Sie nicht verzichten sollten. Ein wenig täglicher Sonnenschein kann tatsächlich Entzündungen reduzieren. Zusätzlich hilft die Zeit in der Sonne, den Blutdruck zu senken und erhöht den Blutfluss und die Herzfrequenz, was gut für die Herzgesundheit ist. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Sonnenstrahlen die Freisetzung von in der Haut gespeichertem Stickstoffmonoxid bewirken. Das soll nicht heißen, dass Sie sich den ganzen Tag in der heißen Sonne aufhalten sollten. Aber versuchen Sie, mindestens 20 Minuten pro Tag nach draußen zu gehen, am besten mit so wenig Kleidung wie möglich. Tragen Sie bei längerem Aufenthalt in der Sonne einen Bio-Sonnenschutz.

Fazit

Entzündungen können Ihr Leben schnell ruinieren, ohne dass Sie es überhaupt merken. Beginnen Sie also noch heute damit, Entzündungen zu reduzieren, damit Sie besser aussehen und sich besser fühlen können!

Sind Sie von Entzündungen betroffen und was ist Ihr Risiko? Machen Sie hier das 2-Minuten Entzündungs-Quiz

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

1 wichtiger Grund, warum Sie Ihre Füße vor dem Schlafengehen waschen sollten

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Geben Sie es zu, Sie bücken sich nicht immer in der …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.