Wissenschaftler sagen: Limonade tötet Ihr Gehirn – sogar Diät-Limonade

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

Haben Sie zuckerhaltige Limonade aufgegeben? Im Grunde eine großartige Idee, aber nicht, wenn Sie sie durch Diät-Limonaden ersetzt haben. Die Wissenschaft sagt, dass der Konsum von Diätlimonade bei Menschen über 45 das Risiko für Schlaganfall und Demenz um das Dreifache erhöht und viel mehr Schaden anrichtet, als Sie denken. Es gibt jedoch ein paar fantastische und völlig gesunde Alternativen, die Ihnen helfen können, Ihre Limo-Gewohnheit ein für alle Mal abzulegen.

Beginnen wir mit der schlechten Nachricht….

In den 1950er und 60er Jahren lief eine auf Falschinformationen basierende Ernährungslüge ungebremst durch das Land. Von Zuckerunternehmen finanzierte Forschungsstudien, die völlig unwahr waren, ließen die Öffentlichkeit glauben, dass Fett, und nicht Zucker, der Bösewicht war und für die schrecklichen Gesundheitsprobleme wie Fettleibigkeit, Diabetes und Herzkrankheiten die Schuld trug. Diese Lüge beeinflusst uns bis heute – auch wenn wir inzwischen die schreckliche Wahrheit über Zucker und die gute Nachricht über Fett kennen. Gesunde Fette sind notwendig für unser Wohlbefinden, und Zucker ist in der Tat der Bösewicht.

Doch selbst jetzt, wo wir das wissen, trinken die Menschen immer noch zu viel Limonade. Zu viel Limonade bedeutet zu viel Zucker, was erhebliche Auswirkungen auf den Körper hat – sogar auf das Gehirn. Aber was ist mit Diätlimonade? Lesen Sie weiter!

Erhöhtes Risiko für Demenz und Schlaganfall

Forscher der Boston University untersuchten die Limo-Trinkgewohnheiten von fast 3.000 Erwachsenen, darunter auch einige über 45-Jährige. Gerade in dieser Altersgruppe waren die Daten erschreckend. Menschen über 45 Jahre, die regelmäßig Diätlimonade trinken, haben ein dreifach erhöhtes Risiko, an Demenz zu erkranken oder einen Schlaganfall zu erleiden. Dieses Risiko gilt selbst dann noch, wenn man andere Risikofaktoren wie Rauchen, Ernährung, Übergewicht und Bewegungsumfang berücksichtigt.

Beschleunigte Gehirnalterung

Mit Hilfe von MRT-Bildgebung, kognitiven Tests und vorhandenen Daten fanden die Forscher heraus, dass Menschen, die mehr als zwei zuckerhaltige Getränke pro Tag oder mehr als drei Limonaden tranken, ein kleineres Gehirnvolumen hatten – es wurde sogar ein Schrumpfen des Hippocampus festgestellt. Diese beschleunigte Gehirnalterung führte zu einem schlechteren Gedächtnis. Traurigerweise sind dies Risikofaktoren auch für Alzheimer. Forscher fanden auch heraus, dass der Konsum von Diätlimonade zu einem kleineren Gehirnvolumen führte.

So beeinträchtigt Diätlimonade Ihren Körper

Ihr Gehirn ist nicht der einzige Körperbereich, der durch den Konsum von Diätlimonade geschädigt wird. Hier ein paar andere gut untersuchte Gesundheitsauswirkungen.

Nierenschäden: Menschen, die über einen längeren Zeitraum Diätlimonade trinken, haben eine 30 Prozent verringerte Nierenfunktion.

Nierensteine: Personen, die regelmäßig Limonade konsumieren, können Nierensteine entwickeln, weil Mineralien aus ihrem Körper gespült werden.

Depressionen: Menschen, die mehr als vier Dosen Diätlimonade pro Tag trinken, haben ein 30 Prozent höheres Risiko, eine Depression zu entwickeln.

Typ-2-Diabetes und metabolisches Syndrom: Wer täglich Diätlimonade trinkt, erhöht sein Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken, um 67 Prozent und sein Risiko für das metabolische Syndrom um 36 Prozent.

Bessere und gesündere Optionen

So schlecht diese Nachricht für Limonadentrinker und Menschen ist, die täglich andere zuckerhaltige Getränke trinken, wie z.B. Kaffee, Saft usw., es gibt auch gute Nachrichten. Das habe ich Ihnen doch versprochen, oder? Die gute Nachricht ist, dass Wasser nicht die einzige Getränkeoption ist – viele gesunde und leckere Getränke werden Ihr Risiko für Gesundheitsprobleme senken und Ihr Wohlbefinden fördern. Hier einige Favoriten.

Bio-Kombucha – Kombucha bietet Ihnen den geliebten Sprudel mit dem zusätzlichen Vorteil von Probiotika, die Ihre Darmbakterien ernähren und die Gesundheit verbessern. Wenn Sie ehrgeizig sind, versuchen Sie, Ihren eigenen Kombucha herzustellen, der bei den Chinesen auch als “unsterbliches Gesundheitselixier” bekannt ist.

Tee – ob heiß oder eisgekühlt – Tee ist eine leckere und gesunde Getränkealternative. Kräuter- und Grüntees strotzen nur so vor gesundheitsfördernden Eigenschaften. Sie kurbeln den Stoffwechsel an, verbessern die kognitive Leistungsfähigkeit, helfen Ihnen beim Schlafen, reduzieren Stress und ernähren sogar Ihr Gehirn – was zu einem 87 Prozent reduziertem Risiko führt, an Alzheimer zu erkranken

Selbstgemachte Limonaden

Wenn Sie Ihre Limonaden-Sucht einfach nicht ablegen können, warum versuchen Sie dann nicht, Ihre eigenen, völlig gesunden Versionen herzustellen?

Hibiskus Ginger Ale

Wenn Sie zufällig Hibiskusblüten anbauen, können Sie die getrockneten Blüten verwenden, um einen herrlichen Tee zu brauen. Wenn Sie den Tee mit Ingwer mischen, erhalten Sie ein leckeres und erfrischendes Getränk.

Zutaten:

  • 1/2 Tasse Bio-Hibiskusblüten
  • 3/4 Tasse Kokosnusskristalle
  • 1/4 Tasse geriebene Ingwerwurzel
  • Saft von 1/2 frischen Bio-Zitrone
  • Prise Himalaya-Salz
  • Wasser mit Kohlensäure

Zubereitung:

  1. Mischen Sie die Blüten, die Ingwerwurzel, den Zucker, den Zitronensaft, das Salz und 1 Tasse gefiltertes Wasser in einem kleinen Kochtopf.
  2. Bringen Sie alles bei starker Hitze zum Kochen.
  3. Rühren Sie gut um, um sicherzugehen, dass sich der gesamte Kokosnusszucker aufgelöst hat.
  4. Gießen Sie den Sirup in ein Glasgefäß; pressen Sie die Feststoffe aus, um das meiste Aroma zu erhalten.
  5. Entsorgen Sie die Blüten und die Ingwerwurzel.
  6. Um Soda herzustellen, mischen Sie 3 Esslöffel des Sirups mit 250ml kohlensäurehaltigem Wasser.
  7. Bewahren Sie den Sirup im Kühlschrank auf und konsumieren Sie ihn innerhalb weniger Tage, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Zitrus-Soda

Wenn Sie energiespendende Getränke mögen, haben wir hier das Richtige für Sie. Vollgepackt mit Vitamin C und einem erfrischenden Geschmack, der Ihre Sinne befriedigen wird, ist diese selbstgemachte Limonade sicher ein Genuss.

Zutaten:

  • 1/2 Grapefruit
  • 1/2 Orange
  • 2 Limetten
  • 1 Tasse Kokosnusskristalle
  • Wasser mit Kohlensäure

Zubereitung:

  1.     Verwenden Sie einen Gemüseschäler, um die Schale von den Früchten zu entfernen.
  2.     Schneiden Sie die Frucht in zwei Hälften und pressen Sie den Saft mit einer Saftpresse aus.
  3.     Gießen Sie den Saft in einen Glasmessbecher und fügen Sie so viel gefiltertes Wasser hinzu, dass eine Tasse Flüssigkeit entsteht.
  4.     Kombinieren Sie die Flüssigkeit, die Schale und den Kokosnusszucker in einem kleinen Kochtopf.
  5.     Bringen Sie die Mischung bei starker Hitze zum Kochen.
  6.     Nehmen Sie den Topf vom Herd, wenn der gesamte Zucker aufgelöst ist.
  7.     Lassen Sie die Mischung abkühlen und seihen Sie sie dann in ein Glasgefäß ab.
  8.     Rühren Sie 3 Esslöffel in kaltes, kohlensäurehaltiges Wasser, um einen köstlichen Sommergenuss zu erhalten.
  9.     Im Kühlschrank aufbewahren und am besten innerhalb von 3 Tagen aufbrauchen.

Nicht vergessen:

Achten Sie darauf, täglich mindestens acht Gläser Wasser zu trinken, zusätzlich zu diesen wohlschmeckenden Limonaden-Alternativen. Nur ein gut hydrierter Körper kann gut funktionieren.

Sind Sie bereit, Ihre Limo-Angewohnheit abzulegen?

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

1 wichtiger Grund, warum Sie Ihre Füße vor dem Schlafengehen waschen sollten

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Geben Sie es zu, Sie bücken sich nicht immer in der …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.