Sagen Sie den Feiertagspfunden mit Apfelessig und diesen Tipps den Kampf an…

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

Die Ostertage waren dieses Jahr anders, aber geschlemmt wurde nach wie vor. Nur weniger schaffen es, über diese Feiertage nicht zuzunehmen. Aber machen Sie sich keinen Stress. Hier ein paar gute Tipps, um überschüssiges Fett zu reduzieren und für die warmen Sommertage in Form zu kommen:

Essen macht süchtig

Viele von uns können auch im Januar nicht aufhören, zu viel zu essen. Das gute Essen über die Feiertage und die vielen Plätzchen und andere Leckereien haben nicht nur Ihren Körper mit Energie versorgt und Ihren Hunger gestillt. Sie haben auch dazu beigetragen, Dopamin freizusetzen – eine Chemikalie, die eine wichtige Rolle bei Vergnügen und belohnungsmotiviertem Verhalten spielt.

Sie denken vielleicht, dass Sie sich besser fühlen, wenn Sie sich 10 Zuckerkekse in den Mund schieben. Sobald Sie sie jedoch gegessen haben, sind Sie nicht wirklich zufriedener. Das liegt daran, dass das Gehirn mehr Dopamin ausschüttet, um Sie auszutricksen. Das Verlangen nach Essen überschattet den Genuss beim Essen. Dies kann zum Teufelskreis werden. Was können Sie also tun, um Fressanfälle zu bekämpfen und Fett abzubauen?

Bilden Sie neue Gewohnheiten

Normalerweise verhindert das Gehirn übermäßiges Essen durch Impulskontrolle. Wenn Sie jedoch zwanghaft zu viel essen, kann es sein, dass das Gehirn seine Aufgabe nicht erfüllt. Schließlich wird das Überessen mit der Zeit Gewohnheit. Aber wie alle Gewohnheiten kann auch diese gebrochen werden, und Platz für bessere Gewohnheiten machen.

Beginnen Sie damit, sich auf ein Essensziel pro Tag zu konzentrieren und machen Sie es überschaubar. Lassen Sie ein ungesundes Lebensmittel weg oder nehmen Sie ein gesundes in Ihren Speiseplan auf. Lenken Sie sich außerdem vom Essen ab, indem Sie sich mit Freunden unterhalten oder Sport treiben.

Stoppen Sie den Zuckerwahnsinn

Reduzieren Sie das Fett nach den Feiertagen, indem Sie Zucker weglassen und Apfelessig in Ihre Ernährung aufnehmen

Zucker ist süß und macht süchtig. Es gibt viele Theorien darüber, was das Verlangen nach Zucker verursacht. Dazu gehören Nahrungsmittelallergien, Nebennierenermüdung, hormonelle Veränderungen bei Frauen, Parasiten, Hefe und bakterielle Überwucherung. Laut Studien ist Zucker extrem schädlich für Ihre Gesundheit. Es ist bekannt, dass er Bauchfett und Leberfett erhöht. Dies führt zu einer Insulinresistenz und einer Reihe von Stoffwechselproblemen, so eine Studie der Georgia Health Sciences University.

Wir alle wissen, dass der Verzicht auf Zucker nicht einfach ist – er ist heutzutage in fast allem enthalten. Er versteckt sich sogar in Lebensmitteln, von denen man nie vermuten würde, dass sie Zucker enthalten. Aber zu viel Zucker überlastet die Leber mit Fruktose und sorgt dafür, dass Sie Fett speichern, so die American Diabetes Association. Wenn Sie also abnehmen wollen, hören Sie auf, raffinierten Zucker zu essen und zuckerhaltige Limonaden zu trinken. Fangen Sie an, die Etiketten zu lesen, um Zuckerzusätze zu vermeiden, selbst bei den sogenannten gesunden Lebensmitteln.

Essen Sie mehr Eiweiß

Wenn Sie das überschüssige Fett loswerden wollen, dann am besten, indem Sie Protein zu Ihrer Ernährung hinzufügen. Wenn es darum geht, Gewicht zu verlieren, reduziert Eiweiß nachweislich Heißhungerattacken, vor allem, wenn es zum Frühstück gegessen wird, so eine Studie der Universität von Missouri.

Forscher haben auch herausgefunden, dass Protein den Stoffwechsel ankurbelt und Ihnen hilft, weniger Kalorien pro Tag zu essen. Tatsächlich hilft Eiweiß laut einer niederländischen Studie nicht nur beim Abnehmen, sondern auch beim Vermeiden einer erneuten Gewichtszunahme. Es gibt auch einige Hinweise darauf, dass Protein effektiv gegen Bauchfett ist. Eine Studie, die in der Zeitschrift Biomed Central veröffentlicht wurde, zeigte, dass Menschen, die hochwertiges Eiweiß aßen, oft viel weniger Bauchfett hatten als solche, die wenig Eiweiß zu sich nahmen.

Reduzieren Sie Ihre Kohlenhydrate

Die Reduzierung der Kohlenhydratzufuhr ist ein effektiver Weg, um Fett zu verlieren. Dies wird durch zahlreiche Studien unterstützt. Eine Studie, die von der Duke University durchgeführt wurde, fand heraus, dass die Reduzierung von Kohlenhydraten den Appetit verringert, was zu einer Gewichtsabnahme führt. Tatsächlich ergab die Studie, dass kohlenhydratarme Diäten zu einem dreimal höheren Gewichtsverlust führen wie fettarme Diäten. Dies galt selbst dann, wenn die kohlenhydratarmen Gruppen so viel aßen, wie sie wollten, während die fettarmen Gruppen die Kalorienzufuhr reduzierten und hungrig blieben.

Darüber hinaus kann eine Reduzierung der Kohlenhydrate das Wassergewicht reduzieren. Sie kann auch das Bauchfett reduzieren, zusammen mit dem Fett um die Organe und die Leber. Das bedeutet, dass der Fettverlust mit Hilfe einer kohlenhydratarmen Diät das oft gefährliche und krankheitsfördernde Bauchfett reduziert.

Vermeiden Sie Weißbrot, Nudeln und Backwaren. Ersetzen Sie diese Lebensmittel durch Eiweiß. Für eine noch schnellere Fettverbrennung, reduzieren Sie Ihre Kohlenhydrate auf 50 Gramm pro Tag. Dies wird Ihren Körper in Ketose versetzen, was Ihren Appetit reduziert und Ihren Körper dazu bringt, Fette als Brennstoff zu nutzen. Falls Sie sich fragen, wie 50 Gramm Kohlenhydrate aussehen, so sind das etwa zwei Scheiben Brot oder eine Scheibe Brot plus eine Tasse Haferflocken.

Fügen Sie Apfelessig zu Ihrer Ernährung hinzu

Reduzieren Sie das Feiertags-Fett mit rohem Apfelessig. Bauchfett kann schwer abzuschütteln sein. Indem Sie Apfelessig zu Ihrer Ernährung hinzufügen, können Sie die Feiertagspfunde schneller loswerden. Die Forschung zeigt, dass Apfelessig viele Gesundheitsvorteile hat, einschließlich der Senkung des Blutzuckerspiegels und der Reduzierung des Insulinspiegels. Dies ist der Essigsäure zu verdanken. Eine japanische Studie kam zu dem Schluss, dass eine essigsäurehaltige Ernährung die Fettsäureoxidation in der Leber fördert.

Eine andere japanische Studie fand heraus, dass Apfelessig den Stoffwechsel verbessert. Ratten, die Essigsäure bekamen, zeigten einen Anstieg des Enzyms AMPK, das die Fettverbrennung erhöht und die Fett- und Zuckerproduktion in der Leber verringert. Indem Sie täglich ein bis zwei Esslöffel Apfelessig zu Ihrer Ernährung hinzufügen, können Sie tatsächlich abnehmen. Die Essigsäure wird Ihnen helfen, den Körperfettanteil zu reduzieren, Bauchfett zu verlieren und Ihre Triglyceride im Blut zu senken. Geben Sie einfach ein wenig Apfelessig in ein Glas Wasser oder in Ihr Salatdressing.

Trainieren Sie mit Gewichten

Wenn es um Fettabbau geht, machen die meisten Menschen im Fitnessstudio Ausdauertraining. Das Krafttraining wird oft vernachlässigt. Aber das könnte ein großer Fehler sein, wenn Sie schnell Fett abbauen und Ihre Muskeln beibehalten wollen. Forscher der McMaster University fanden heraus, dass Menschen mithilfe von Krafttraining und einer proteinreichen Ernährung schnell Fett verlieren und trotzdem Muskeln aufbauen können.

Die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Beide Gruppen machten eine kalorienarme Diät, aber eine Gruppe nahm mehr Protein zu sich als die andere. Die Gruppe mit hohem Proteingehalt verzeichnete einen Muskelzuwachs von 2,5 Pfund, obwohl sie nicht genügend Kalorien/Energie zu sich nahm. Die Gruppe mit dem niedrigeren Proteingehalt verlor zwar Gewicht, nahm aber keine Muskeln zu. Was die Forscher faszinierte, war, dass die Gruppe, die viel Eiweiß zu sich nahm, auch mehr Körperfett abnahm.

“Wir haben erwartet, dass die Muskeln erhalten bleiben”, so Stuart Phillips, ein Professor in der Abteilung für Kinesiologie an der McMaster University und leitender Forscher der Studie. “Aber der zusätzliche Fettverlust in der Gruppe mit höherem Proteinkonsum war überraschend.” Insgesamt zeigten die Ergebnisse, dass die Gruppe, die mehr Protein zu sich nahm, 10,5 Pfund verlor, während die proteinarme Gruppe nur acht Pfund verlor.

Halten Sie sich an ballaststoffreiche Lebensmittel

Reduzieren Sie Feiertagsfett mit ballaststoffreichen Lebensmitteln und Apfelessig.

Wenn Sie Ihr Protein erhöhen und die Kohlenhydrate reduzieren, sollten Sie natürlich so viele Ballaststoffe wie möglich zu sich nehmen, um Ihre Verdauung in Bewegung zu halten. Aber Ballaststoffe fördern auch das Sättigungsgefühl.

Außerdem haben ballaststoffreiche Lebensmittel ein höheres Volumen, was bedeutet, dass Sie weniger Kalorien zu sich nehmen und sich trotzdem satt fühlen. Eine Studie, die im Journal of the American Dietetic Association veröffentlicht wurde, brachte eine erhöhte Ballaststoff-Aufnahmen mit einem niedrigeren Body-Mass-Index und einem geringeren Risiko für Typ-2-Diabetes und Herzerkrankungen in Verbindung.

Um den Fettabbau zu unterstützen, sollten erwachsene Frauen 25 Gramm Ballaststoffe und erwachsene Männer 38 Gramm Ballaststoffe zu sich nehmen. Ersetzen Sie sämtliches Weißbrot, Nudeln und Reis durch Vollkornvarianten. Machen Sie Obst- und Gemüse-Smoothies als ballaststoffreiche Zwischenmahlzeit. Fügen Sie Früchte wie Äpfel und Karotten hinzu, die von Natur aus reich an Ballaststoffen sind.

Die meisten von uns wissen, wie leicht man an den Feiertagen Pfunde ansetzt und wie schwer es ist, sie wieder loszuwerden. Indem Sie Kohlenhydrate und Zucker reduzieren, Ihre Proteinzufuhr erhöhen und Apfelessig zu Ihrer Ernährung hinzufügen, können Sie das überschüssige Gewicht schnell wieder loswerden.

Apfelessig kann noch viel mehr, verpassen Sie diese 99 Tipps nicht

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Das passiert mit Ihrem Körper, wenn Sie Rosinen essen…

Artikel-Quelle: Eat This, Not That Wenn Sie Ihre Einkaufsliste erstellen, stehen wahrscheinlich Milch (oder eine …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.