Der Hauptgrund, warum Sie keine Frühstücksflocken essen sollten

Artikel-Quelle: Eat This, Not That

Es gibt einen Grund, warum Lebensmittelgeschäfte ganze Gänge voller Frühstücksflocken haben. Frühstücksflocken haben sich im Laufe der Jahre zu einem Grundnahrungsmittel und beliebtem Frühstück unter Kindern entwickelt. Und obwohl eine Schale Cornflakes oder Lion Cereal lecker klingt, ist sie alles andere als gesund. Kurz gesagt, könnten ihre Kinder genauso gut einen Schokoriegel essen. Eine einfache Portion gesüßte Cornflakes enthält 12 Gramm Zucker, was laut der American Heart Association (AHA) fast 50% der durchschnittlich empfohlenen Zuckerzufuhr entspricht.

Und während die meisten beliebten Frühstücksflocken voller Zucker und raffinierter Kohlenhydrate sind, fehlt es ihnen an Eiweiß und Ballaststoffen, die satt machen.

Hier erfahren Sie, warum ein Mangel an Eiweiß und Ballaststoffen Grund genug ist, warum Sie keine zuckerhaltigen Cerealien mehr essen sollten.

Warum Sie Ballaststoffe und Eiweiß benötigen

Um bei unserem Beispiel der gesüßten Cornflakes zu bleiben – wenn Sie einen Blick auf die Nährwertangaben auf einer Packung Frosted Flakes werfen, werden Sie feststellen, dass es weniger als ein Gramm Ballaststoffe und nur ein Gramm Eiweiß enthält. Wenn Sie Ihre Frühstücksflocken nicht mit Vollmilch essen (die etwas Eiweiß enthält), liefert Ihnen Ihre Mahlzeit nicht die ausreichende Menge an Ballaststoffen und Eiweiß, die Ihr Körper braucht.

Ballaststoffe sind ein Nährstoff, der in Vollkornprodukten enthalten ist und das Sättigungsgefühl, die Verdauung, die Darmgesundheit und sogar die Gewichtsabnahme unterstützt. Wenn einem Produkt das natürliche Vollkorngetreide entzogen werden, verliert es den Ballaststoffgehalt. Erwachsenen wird empfohlen, mindestens 25 bis 30 Gramm Ballaststoffe pro Tag zu sich zu nehmen, aber derzeit nimmt der Durchschnittserwachsene typischerweise nur 10 bis 15 zu sich.

Außerdem enthält ein Brotprodukt – wie Frühstücksflocken – nicht viel Eiweiß, und Eiweiß ist ein essentieller Makronährstoff, der dafür sorgt, dass Sie über einen längeren Zeitraum satt bleiben.

Wenn Sie sich ein zuckerhaltiges Müsli gönnen, dem es an Ballaststoffen und Eiweiß mangelt, wetten wir, dass Sie ca. eine Stunde später schon wieder Hunger haben. Ballaststoffe und Proteine würden dieses Problem für Sie lösen.

Was ist, wenn ich Frühstücksflocken liebe?

Wenn Sie Cerealien wirklich sehr lieben und sich nicht vorstellen können, darauf zu verzichten, gibt es eine Teil-Lösung. Indem Sie Ballaststoffe und Proteine zu Ihrer Schüssel hinzufügen, werden Sie sich noch Stunden nach Ihrem Frühstück satt und zufrieden fühlen.

Wie wäre es, wenn Sie statt einer Schüssel Cerealien mit Milch eine Schüssel mit griechischem Joghurt essen? Der Joghurt liefert Eiweiß und gesundes Fett, die beide satt halten. Fügen Sie ein paar frische Himbeeren für einen Schub an Ballaststoffen hinzu und Ihr Frühstück wird noch leckerer und gesünder!

Wenn Sie Ihre Cerealien mit Milch bevorzugen, können Sie natürlich dem gleichen Prinzip folgen. Wählen Sie Vollmilch, um etwas Protein zu erhalten, und streuen Sie noch ein paar Beeren hinein. Ein hart gekochtes Ei auf der Seite sorgt für etwas zusätzliches Protein macht den Unterschied.

Halten Sie außerdem nach Frühstücksflocken Ausschau, die mehr Ballaststoffe und weniger Zucker enthalten.

Insgesamt gilt: Wenn Sie Cerealien Müsli mögen, achten Sie immer auf den zugesetzten Zucker. Die Portionierung Ihrer Frühstücksflocken ist wichtig. Zudem ist es wichtig, dass Sie Ihren Zuckerkonsum für den Rest des Tages niedrig halten. Wenn Sie feststellen, dass Ihre Frühstücksflocken Sie nicht satt halten und befriedigen, dann lassen Sie sie lieber ganz weg.

 

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

1 wichtiger Grund, warum Sie Ihre Füße vor dem Schlafengehen waschen sollten

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Geben Sie es zu, Sie bücken sich nicht immer in der …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.