Alles, was Sie über die gesundheitlichen Eigenschaften von Pfefferminze wissen sollten…

Artikel-Quelle: UpWellness

Jüngste Studien rund um die Wirkung von Pfefferminztee und -extrakten haben die Kraft der Pflanzen einmal mehr bewiesen. Das bemerkenswerte Kraut ist einfach zu züchten, winterhart und könnte helfen, mehrere Beschwerden, einschließlich Verdauungsstörungen und geistige Müdigkeit zu lindern. Wenn Sie keinen Topf mit Pfefferminze auf Ihrer Fensterbank stehen haben, verpassen Sie etwas. Lesen Sie weiter, um unsere Lieblingsvorteile der Pfefferminze zu erfahren und wie Sie mit Pfefferminze Ihre Gesundheit fördern können.

Linderung von Kopfschmerzen

Pfefferminzöl enthält Menthol, eine hochwirksame Substanz, die dafür bekannt ist, die Durchblutung zu steigern und ein angenehmes, kühlendes Gefühl zu erzeugen, das Schmerzen lindert. Eine randomisierte, Placebo-kontrollierte klinische Studie mit 35 Personen, die an anhaltender Migräne litten, zeigte, dass Pfefferminzöl, das auf Stirn und Schläfen aufgetragen wurde, die Schmerzen innerhalb von zwei Stunden signifikant reduzierte.

Hilft Ihnen, sich wacher zu fühlen

Lassen Sie die zuckerhaltigen, koffeinhaltigen Getränke weg und greifen Sie zu einem anderen, gesünderen Muntermacher, wenn Sie sich bei der Arbeit träge fühlen. Eine Studie der Wheeling Jesuit University hat Pfefferminze mit einer Steigerung der Aufmerksamkeit, Wachsamkeit, geistigen Leistungsfähigkeit, Produktivität und Motivation in Verbindung gebracht. Da Pfefferminze das zentrale Nervensystem stimuliert, sind diese Effekte nicht überraschend. Bewahren Sie ein Fläschchen mit ätherischem Pfefferminzöl in Ihrer Handtasche oder an Ihrem Schreibtisch auf und nehmen Sie immer dann einen tiefen Hauch davon, wenn Sie sich müde fühlen. Sie können auch einen Diffusor verwenden, um die aromatherapeutische Wirkung zu verlängern.

Verbessern Sie Verdauungsstörungen

Laut zahlreicher Studien, einschließlich einer Studie vom University of Maryland Medical Center, ist Pfefferminze unglaublich nützlich, um den Verdauungstrakt zu beruhigen. Sie kann Darm-Entzündungen lindern, indem sie die Produktion von Magengalle steigert, und kann helfen, Blähungen, Völlegefühl und Durchfall zu lindern. Trinken Sie nach dem Essen eine warme Tasse Pfefferminztee, wenn Sie häufig Magenprobleme nach dem Essen haben.

Tötet Bakterien

Wie viele andere Kräuter und ätherische Öle hat auch die Pfefferminze eine antibakterielle Wirkung. Sie kann E. coli, Listerien und Salmonellen in bestimmten Situationen abtöten und kann sogar helfen, Ihre Chancen auf eine Atemwegserkrankung wie Lungenentzündung zu verringern.

Hilft bei der Konzentration

Pfefferminzöl könnte nicht nur helfen, Sie wach zu halten und Ihre Produktivität zu verbessern, sondern auch dafür sorgen, dass Sie fokussiert bleiben und sich auf geistig anstrengende Aufgaben konzentrieren können. Eine Studie mit 24 jungen Teilnehmern zeigte, dass die Gruppe, die eine Dosis Pfefferminzöl erhielt, bei kognitiven Tests deutlich besser abschnitt als die Kontrollgruppe. Trinken Sie vor Ihrer nächsten großen Prüfung oder Präsentation ein Glas Tee oder nehmen Sie einen Hauch von Pfefferminzöl.

Menstruationsschmerzen lindern

Pfefferminze wirkt Wunder bei allen magenbedingten Beschwerden, einschließlich Menstruationskrämpfen. Sie kann verkrampfte Muskeln lockern und Schmerzen lindern. Trinken Sie in der Woche vor und während Ihrer Periode täglich ein paar Gläser warmen Tee.

Reduzieren Sie schlechten Atem

Kauen Sie nach dem Essen auf einem frischen Pfefferminzblatt, um Ihren Atem zu erfrischen und Ihre Zähne zu reinigen. Außerdem kann Pfefferminze helfen, Karies vorzubeugen, indem sie den Zahnbelag verringert, Keime abtötet und die Gesundheit Ihres Zahnfleisches fördert. Kauen Sie einfach auf den Blättern oder machen Sie Ihre eigene Mundspülung mit Pfefferminzöl in Lebensmittelqualität.

Verbessern Sie verstopfte Nebenhöhlen

Menthol ist besonders wirksam, um festsitzenden Schleim zu lösen und während einer Erkältung oder Grippe Linderung zu verschaffen. Zusätzlich hat Pfefferminztee antibakterielle, antivirale und entzündungshemmende Eigenschaften, die Ihr Immunsystem bei der Bekämpfung von infektiösen Erkrankungen der oberen Atemwege unterstützen können.

Formen der Pfefferminze:

  •     Genießen Sie Pfefferminzblätter, frisch oder getrocknet, in einer Tasse Tee.
  •     Verwenden Sie ätherisches Pfefferminzöl für die Aromatherapie, in Lotionen, Brusteinreibungen oder Tinkturen.
  •     Nehmen Sie es in Kapselform bei Verdauungsproblemen ein.

Denken Sie daran, reines ätherisches Öl nie direkt auf die Haut aufzutragen. Verdünnen Sie es immer in einem Trägeröl wie Süßmandel- oder Kokosnussöl.

Hinweis: Wenn Sie verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, bevor Sie mit der Einnahme von Pfefferminzöl beginnen, da es zu unerwünschten Wechselwirkungen kommen kann.

Wie verwenden Sie Pfefferminze für Ihre Gesundheit?

 

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

So können Zitronen Ihren Körper schützen und heilen

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Sie sind hübsch anzusehen, riechen gut – und haben jede Menge …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.