7 Verwendungszwecke für Rohhonig

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

Ich liebe Honig, vor allem Rohhonig von meinem örtlichen Imker. Tatsächlich vergeht kaum ein Tag, an dem ich keinen Honig verwende.

Wussten Sie, dass es über 200.000 Bienenarten auf der Welt gibt, aber nur eine Handvoll davon Honig produzieren. Unsere Nahrungsmittelversorgung hängt tatsächlich von den Honigbienen ab. Fast ein Drittel unserer Nahrungsmittel stammt entweder direkt oder indirekt von der Bestäubung durch Honigbienen ab.

Hier ein paar weitere gute Gründe, warum ich Honig liebe:

Honig ist antibakteriell – Roher Honig enthält Glukoseoxidase. Hierbei handelt es sich um ein Enzym, das Wasserstoffperoxid herstellt. Forschungen haben ergeben, dass dieses Enzym dem Honig seine antibakterielle Wirkung verleiht. Aus diesem Grund kann Honig Bakterien abtöten und Wunden heilen.

Honig enthält eine Fülle von Antioxidantien – Die Antioxidantien im Honig wirken gegen freie Radikale und fördern das Wachstum neuen Gewebes. Dies unterstützt die Heilung und lässt die Haut jünger und strahlender erscheinen.

Honig ist ein Supernahrungsmittel! Honig enthält Glukose, Fruktose und zahlreiche Mineralien wie Kalzium, Eisen, Kupfer, Phosphat, Natriumchlorid, Magnesium, Mangan und Kalium. Zu den Vitaminen im Honig gehören B6, Niacin, Riboflavin, Thiamin, Pantothensäure und viele Aminosäuren.

Honig verdirbt nie – Wenn er angemessen verpackt ist und richtig aufbewahrt wird, hat Rohhonig eine ewige Haltbarkeit. Es gibt sogar Berichte über Honig, der in tausendjährigen alten Gräbern gefunden wurde. Bakterien mögen einfach keinen Honig.

Fantastische Verwendungszwecke für Honig

Honig schmeckt nicht nur lecker in Tee, er hat zahlreiche andere Verwendungszwecke.

Honig lässt Narben verblassen – Wenn Sie Narben haben, versuchen Sie diesen einfachen Trick. Machen Sie eine Paste aus gleichen Teilen Honig und Kokosnussöl und reiben Sie die Narbe täglich ein, bis Sie Ergebnisse sehen.

Honig eignet sich toll für die Haarentfernung – Vergessen Sie das Rasieren oder gefährliche Haarentferner, verwenden Sie stattdessen Honig. Mischen Sie einen Esslöffel Honig mit einem Esslöffel Zitronensaft und drei Esslöffeln braunem Zucker in einer mikrowellengeeigneten Schüssel. Erwärmen Sie die Mischung leicht in der Mikrowelle und lassen Sie sie abkühlen, bevor Sie sie mit einem Holzstäbchen auf das Gesichtshaar auftragen. Legen Sie ein kleines Musselintuch über die Stelle und reiben Sie es kurz, bevor Sie es schnell abreißen. Tragen Sie anschließend etwas Teebaumöl auf, um die Haut zu beruhigen.

Honig kann Augenringe entfernen – Mischen Sie einen Teelöffel Honig mit einem Teelöffel süßem Mandelöl und verteilen Sie die Mischung unter den Augen. Waschen Sie die Mischung nach etwa 20 Minuten ab und tragen Sie anschließend eine leichte Schicht Bio-Kokosöl auf. Wiederholen Sie diese Behandlung ein bis dreimal pro Woche, damit Ihr Teint immer schön erholt aussieht.

Honig ist toll für die Gesichtswäsche – Sie müssen keine teuren Hautpflegeprodukte kaufen, die voller Chemikalien und Parfums sind. Rohhonig reinigt die Haut und versorgt sie gleichzeitig mit Feuchtigkeit. Außerdem enthält er Antioxidantien, die die Zeichen der Hautalterung bekämpfen. Was gibt es da nicht zu lieben! Honig ist die beste natürliche Gesichtsreinigung. Befeuchten Sie Ihr Gesicht mit warmem Wasser, bevor Sie einen halben Esslöffel Honig darauf verteilen. Wenn Sie ein Peeling wünschen, mischen Sie ein wenig Backpulver, Salz oder Zucker in den Honig, bevor Sie ihn in kreisenden Bewegungen auftragen. Ein oder zwei Minuten einwirken lassen und dann mit warmem Wasser abspülen.

Honig verbessert die Verdauung – Rohhonig ist reich an Präbiotika, die den gesunden Bakterien im unteren Verdauungstrakt als Brennstoff dienen. Es ist auch bekannt, dass Honig Übelkeit und Verdauungsstörungen bekämpft. Stellen Sie ein verdauungsförderndes Getränk her, indem Sie je einen Teelöffel Zitronensaft, rohen Apfelessig und rohen Honig in ein hohes Glas Wasser geben und zwei- oder dreimal täglich trinken. Fügen Sie ein wenig frisch gepressten Ingwerwurzelsaft hinzu, wenn Übelkeit ein Problem ist.

Honig kann das Diabetes-Risiko senken – Auch wenn Honig von Natur aus süß ist, kann er helfen, den Blutzuckerspiegel auszugleichen und das Diabetes-Risiko zu senken. Das liegt daran, dass Honig die Produktion von Insulin steigert, das den Zucker im Blut senkt. Wenn Sie sich Sorgen um Ihren Blutzuckerspiegel machen, versuchen Sie, täglich ein wenig Honig zu Ihrer Ernährung hinzuzufügen und behalten Sie Ihren Blutzuckerspiegel im Auge.

Da haben Sie es, sieben erstaunliche Verwendungszwecke für Honig, die funktionieren. Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Honig immer beim örtlichen Imker kaufen. Weitere Tipps und Tricks über Bienenhonig und den weltberühmten Manuka Honig erhalten Sie in unserem Ratgeber “Das Honig Mirakel”. Ein Süssstoff welcher Krankheiten bekämpft, Gewichtsprobleme anpackt und gegen vorzeitige Alterung hilft…

Weitere beliebte Artikel

Sagen Sie den Feiertagspfunden mit Apfelessig und diesen Tipps den Kampf an…

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Weihnachten war dieses Jahr anders, aber geschlemmt wurde nach wie vor. …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.